Allgemeine Geschäftsbedingungen der NiBi Tours GbR


Grundsätzlich möchten wir Ihnen mit der Überlassung eines unserer Segway® PT, Rikscha oder Teambikes eine Weile Spaß bereiten: Mit viel Action z.B. bei einem temporeichen Slalom oder mit purer Entspannung beim gemütlichen „surfen“ - ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack.
Aktionen/Parcours mit unseren Segway® PT für Anfänger und Fortgeschrittene sind mit oder ohne ausgebildetes Coaching-Personal z.B. bei privaten Feiern oder Firmenevents erhältlich, sowie zu Promotion Zwecken.


Auch ganz individuell für Sie ausgearbeitete Touren organisieren wir natürlich gern.
Geschenkgutscheine gibt es übrigens für alle von uns angebotenen Touren.
Sollten einmal Probleme oder Unstimmigkeiten auftreten, sprechen Sie uns bitte einfach an.
 


§ 1 Allgemeines
Die folgenden allgemeinen Miet- und Servicebedingungen sind Bestandteil aller Angebote zwischen der NiBi Tours GbR und dem jeweiligen Vertragspartner (im folgenden Kunde/Mieter/Teilnehmer) und finden in ihrer jeweils gültigen Form auch für alle künftigen Verträge Anwendung.
Mit seiner schriftlichen, fernmündlichen oder elektronischen Buchung bietet der Kunde der NiBi Tours GbR den Abschluss eines Vertrages verbindlich an. Der Vertrag kommt zustande, indem der Veranstalter dem Kunden die Buchung auf der Grundlage der AGB schriftlich (dabei gilt auch die elektronische Form) bestätigt.

Entgegenstehenden Geschäftsbedingungen des Kunden wird ausdrücklich und für jeden Fall widersprochen. Die Angebote der NiBi Tours GbR sind freibleibend, sofern sie nicht ausdrücklich als verbindlich bezeichnet sind.
 


§ 2 Leistungen / Mietgegenstand
Gegenstand des Vertrages ist die Vermietung der in der Auftragsbestätigung genannten Zahl von Fahrradrikschas, Teambike, Segway® PT, Windrunner, oder Picknickflotte und/oder die Durchführung von Dienstleistungen mit diesen.

Im Falle von Eventverträgen verpflichtet sich NiBi Tours GbR, selbst oder durch Vertragspartner am vereinbarten Ort und während der vereinbarten Zeit die vereinbarte Anzahl von Rikschas, Segway® PT und/oder Teambikes im Auftrag des Kunden einzusetzen.

Im Falle von Werbeverträgen verpflichtet sich NiBi Tours GbR, selbst oder durch Vertragspartner am vereinbarten Ort und während der vereinbarten Zeit, die vereinbarte Anzahl von Rikschas mit der zur Verfügung gestellten Werbung auf den Werbeflächen einzusetzen. Wenn nicht anders vereinbart, werden die Fahrzeuge währenddessen für die Zwecke der NiBi Tours GbR eingesetzt. Der Auftraggeber hat keinerlei Rechte an den Einnahmen aus Vermietung, Touren und Events.
An Tagen mit schlechten Witterungsverhältnissen kann der Betrieb jedoch bis zur völligen Einstellung eingeschränkt werden. Als schlechte Witterungsverhältnisse gelten dabei insbesondere anhaltend starke Niederschläge, Windstärken von mindestens 4 oder Gewitter. Aus dieser Einschränkung erwachsen dem Werbepartner keine Ansprüche.



§ 3 Mängel bei vermittelten Dienstleistungen
Sollten im Auftrag des Kunden über NiBi Tours GbR zusätzliche Dienstleistungen gebucht werden, haftet bei Mängeln der vermittelten Leistung nicht NiBi Tours GbR, sondern ausschließlich der jeweilige Leistungsträger.
 


§ 4 Mietsache / Mietzeit
Buchungen nehmen wir gern im Onlineshop, per Telefon oder Email entgegen; bis zur schriftlichen Bestätigung Ihres Terminwunsches sind wir nicht an die Vermietung zu Ihrem Wunschtermin gebunden.
Wir behalten uns vor, Reservierungswünsche und/oder Mietanfragen ohne Angabe von Gründen abzulehnen.
Soll ein Gutschein eingelöst werden, ist bereits zur Terminreservierung die Gutscheinnummer anzugeben.


Die Fahrzeuge werden in ordentlichem und verkehrssicherem Zustand übergeben und sind vom Mieter mit Sorgfalt zu behandeln.
Erscheint dem Vermieter die Herausgabe des Fahrzeugs an den Mieter unzumutbar (z.B. bei alkoholisiertem Mieter, der Gefahr von Vandalismus o.ä.), so ist er berechtigt, die Herausgabe zu verweigern und die Miete bzw. Reservierung kostenpflichtig zu stornieren. Der vereinbarte Mietpreis wird hierbei in voller Höhe berechnet. Dem Mieter steht kein Anspruch auf Schadenersatz/Umbuchung o.ä..
Sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist, hat der Mieter keinen Anspruch auf Überlassung eines bestimmten Modells/Farbe o.ä.
Sollte durch Verschulden des Vermieters ein Fahrzeug ausfallen oder nicht zur Miete bereit stehen, sind wir bemüht schnellstmöglich Ersatz zu beschaffen. Ist dies nicht möglich, wird der Mietpreis ganz oder, je nach Ausfallzeit, teilweise erstattet. Weitergehende Schadenersatzansprüche des Mieters sind ausgeschlossen.


Zur Anmietung müssen der Personalausweis oder Reisepass, sowie, bei der Anmietung eines Segway® PT, der Führerschein vorliegen (mindestens Mofa-Prüfbescheinigung). Ggf.  machen wir ein Foto/eine Fotokopie davon.
Herausgabe von Fahrzeugen an Personen unter 18 Jahren nur in Begleitung von Erziehungsberechtigten oder unter Vorlage einer Vollmacht d. Erziehungsberechtigten und einer Kopie des Personalausweises d. Erziehungsberechtigten.
Für entstandene Schäden (insb. Unfälle, Vandalismus, Diebstahl) ist allein der Mieter haftbar. Verschwiegene Schäden werden dem Mieter in Rechnung gestellt.
Die Rikschas bzw. das Teambike und die Picknickflotte sind nicht gegen Diebstahl versichert. Die Nutzung erfolgt grundsätzlich auf eigenes Risiko.
Bei Unfällen oder Pannen ist NiBi Tours GbR umgehend zu informieren.
Unsere Segway® PT sind haftpflichtversichert. Eine Maschinenbruchversicherung (vergleichbar einer Vollkaskoversicherung) kann bei Bedarf mit und ohne Selbstbeteiligung dazu gebucht werden. Bucht der Kunde diese nicht, ist allein der Mieter/Kunde haftbar.
Der vereinbarte Mietpreis ist bei Herausgabe des Fahrzeugs im Voraus fällig. Zahlung auf Rechnung ist nur bei Firmenkunden bzw. nach besonderer Vereinbarung möglich.


Bei Anmietung einer Rikscha/Teambike ist eine Kaution in Höhe von 100,- EURO zu hinterlegen. Schäden oder zusätzlich anfallender Mietzins wird mit der Kaution verrechnet.
Bei unbegleiteten privaten Vermietungen von Segway® PT verlangen wir die Hinterlegung einer Kaution i.H.v. 150,-EURO pro Segway in bar, die nach pünktlicher Rückgabe des intakten Segway® PT sofort wieder ausgezahlt wird.


Mietzeit und Mietpreis werden im Vertrag festgehalten.
Wird der vereinbarte Rückgabetermin um mehr als 15 Minuten überzogen, ist zusätzlich zum vereinbarten Mietpreis jede weitere angefangene Stunde mit 30,-EURO zu vergüten. Es wird pro Kalendertag maximal eine Tagesmiete in Anrechnung gebracht. Sollte die NiBi Tours GbR durch erheblich verspätete Rückgabe durch den Kunden, ihren vertraglichen Verpflichtungen gegenüber einem anderen Kunden nicht nachkommen können, behalten wir uns die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen vor.


Bei erheblicher Verspätung und Nichterreichbarkeit des Mieters behalten wir uns (zum Schutz vor Diebstahl/Unterschlagung) vor, ohne weitere Nachfrage polizeiliche Ermittlungen zum Verbleib des Segway® PT, oder anderer vermieteter Geräte zu veranlassen.
Eine vorzeitige Rückgabe bewirkt keine Vergünstigung der Mietgebühr

Bei Unfällen mit Fremdbeteiligung oder Personenschaden ist auf jeden Fall die Polizei (Notruf 110) hinzuzuziehen. Dem Vermieter ist unverzüglich der Polizeibericht zugänglich zu machen bzw. unaufgefordert die Tagebuchnummer mitzuteilen.
Die Übergabe der Rikscha/Teambike/Segway® PT erfolgt am Sitz von NiBi Tours GbR. Eine Lieferung erfolgt auf Kosten des Kunden, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wird.


Unsere Segway® PT werden mit vollem Akku an Sie übergeben.
Für die Rückgabe gilt folgendes:
-    bei stundenweiser Miete: Akkustand beliebig
-    bei Tagesmiete mit Rückgabe am Abend: Akkustand beliebig
-    bei Tagesmiete und Rückgabe tagsüber: mit voll geladenem Akku. Bei Rückgabe mit stärker entladenem Akku erfolgt die Berechnung der nötigen Aufladezeit mit 10,-€ pro Stunde (entspricht beim Segway einem Balken auf dem Infokey), maximal eine Tagesmiete.


Ein Mitarbeiter von uns wird den Zustand des Gerätes und der Ausrüstung bei der Rückgabe überprüfen.
Bei Rückgabe eines beschädigten, vermieteten Geräts der NiBi Tours GbR oder eines beschädigten Segway® PT werden die Selbstbeteiligung für die Vollkasko (mit S.B.) bzw. die voraussichtlichen Reparaturkosten von der Kaution einbehalten.
Nach bald möglich durchgeführter Reparatur erfolgt zeitnah eine Endabrechnung über die Reparatur nebst Schadennebenkosten.
Der Mieter, bzw. bei Events/Parcours/Probefahrten o.ä. der von uns eingewiesene Fahrer, haftet für alle Schäden, die während der Gebrauchszeit an dem zur Verfügung gestellten Segway® PT und seiner Ausrüstung entstehen. Bei Schäden haftet er nach den gesetzlichen Bestimmungen, also insbesondere wie folgt für:


- Die erforderlichen Reparaturkosten, deren Höhe direkt der Reparaturrechnung einer Fachwerkstatt entnommen werden  oder durch Gutachten eines amtlich bestellten Sachverständigen festgestellt werden können;
- direkt entstehende Bergungs- und Rückführungskosten sowie alle Nebenkosten der Schadenbeseitigung nebst eventuell anfallender Gutachterkosten;
- technische sowie merkantile Wertminderung, deren Höhe nach billigem Ermessen oder ggfs. durch ein Sachverständigengutachten zu bestimmen ist;
- dem Vermieter entstehenden Ausfallschaden für die Dauer des Ausfalls, bzw. bei Totalschaden/Neuanschaffung für eine angemessene Wiederbeschaffungsdauer.
Bei Totalschaden oder Diebstahl/Unterschlagung wird der zu diesem Zeitpunkt gültige, volle Kaufpreis zur Neuanschaffung eines Segway® PT gleichen Typs bzw. des beschädigten/gestohlenen Zubehörs fällig.
 


§ 5 Lieferung / Auftragsdurchführung
Die Vereinbarung von Lieferungen und Auftragsfahrten erfolgt unter dem Vorbehalt rechtzeitiger Liefermöglichkeit. Wird die Einhaltung des Termins aus Umständen unmöglich, die NiBi Tours GbR zu vertreten hat, kann der Kunde vom Vertrag zurücktreten.
Die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen ist ausgeschlossen. Unvorhergesehene, von NiBi Tours GbR nicht zu vertretende Ereignisse, wie z.B. Streik, Aussperrung, Unfallschaden, Betriebsstörungen, Unwetter etc. berechtigen NiBi Tours GbR – unter Ausschluss von Schadenersatzansprüchen des Kunden – vom Miet- und Servicevertrag zurückzutreten oder den Beginn der Mietzeit um die Dauer der Verhinderung hinauszuschieben.
 


§ 6 Geführte Touren mit Segway® PT
Bei Stadtrundfahrten und begleiteten Touren fällt keine Kautionshinterlegung an.
Wir bemühen uns, die Inhalte von Stadtrundfahrten und geführten Touren (neben den „Standardzielen“) nach Möglichkeit in Absprache mit den Teilnehmern anzupassen.
Machen Baustellen, Veranstaltungen Dritter o.ä. jedoch das Anfahren bestimmter Punkte nach Ansicht des Begleitpersonals unmöglich, kann die Routenführung auch gegen den Willen der Teilnehmer festgelegt werden.
Bei Stadtrundfahrten und bei geführten Touren sind die Anweisungen des Begleitpersonals unbedingt zu beachten. Nichteinhaltung berechtigt das Begleitpersonal zum Ausschluss des Teilnehmers von der Tour.
Hierbei besteht kein Anspruch auf Rückzahlung der Tourgebühr, auch nicht teilweise.
Dem Teilnehmer einer Tour steht natürlich das Recht zu, diese zu jedem beliebigen Zeitpunkt ohne Angabe von Gründen abbrechen zu können. Die anderen Teilnehmer dieser Tour erklären sich in einem solchen Fall damit einverstanden, die Tour zu unterbrechen bis der von dem abbrechenden Teilnehmer bis dahin genutzte Segway® PT an einem geeigneten Ort in der Nähe sicher verwahrt werden kann (z.B. in Gaststätte, Hotel, Geschäft, bei einem partnerschaftlich verbundenen Unternehmen o.ä.).


Ein abbrechender Teilnehmer hat keinen Anspruch auf Rücktransport zum Startpunkt der Tour oder Überlassung des genutzten Segway® PT zur alleinigen Rückfahrt. Es erfolgt weder Kostenerstattung, auch nicht teilweise, des Tourpreises noch der Kosten für die Rückreise zum Startpunkt bzw. Heimreise des abbrechenden Teilnehmers. Dieser hat seine Rück-/Heimreise auf eigenes Risiko und eigenen Aufwand anzutreten.
Für den Rücktransport der Segway® PT abbrechender oder ausgeschlossener Teilnehmer an unseren Firmensitz erheben wir eine Aufwandsentschädigung i.H.v. 40€ für den ersten Segway® PT, sowie zzgl. 10€ für jeden weiteren Segway, von eventuell mitfahrenden Gruppenmitgliedern, Partnern o.ä. die ebenfalls abbrechen (genannte Preise je inkl. der gesetzl. MwSt. (derzeit 19%)).


Wir führen unsere geplanten Touren grundsätzlich auch bei Regen durch.


Bei sehr schlechtem Wetter direkt beim Tourstart behalten wir uns vor, die Tour in Absprache mit den Teilnehmern kostenfrei umzubuchen oder ganz abzusagen. Sollte es zu einer Absage kommen, fallen natürlich für den Teilnehmer keine Kosten an – Anfahrtskosten o.ä., die aus der Absage entstehen, können aber nicht erstattet werden.


Bei während der Tour einsetzendem Unwetter (z.B. Starkregen, Gewitter, Blitzeis o.ä.) behalten wir uns aus Sicherheitsgründen vor, den Tourverlauf zu ändern, die Tour zu verkürzen oder die Tour vorzeitig komplett abzubrechen.
Nach einer derart von uns verkürzten oder vorzeitig abgebrochenen Tour werden wir uns bemühen, den Teilnehmern einen Platz an einem anderen Datum, je nach Zeitpunkt des Abbruchs, ggfs. zu einem reduzierten Preis anzubieten.
 


§7 Nutzung
Die örtliche Einweisung durch unser Personal ist zu beachten und entsprechende Hinweise sind zu befolgen.
Die Fahrt erfolgt auf eigene Gefahr.
Der Segway® PT darf nur vom im Mietvertrag aufgeführten Mieter gefahren werden. bzw. bei Events/Parcours/Probefahrten o.ä. der von uns eingewiesene Nutzer – bei Überlassung des Segway an Dritte haftet der Mieter bzw. bei Events/Parcours/Probefahrten o.ä. der von uns eingewiesene Nutzer grundsätzlich für die Einhaltung aller Bestimmungen des Mietvertrages sowie dieser AGB und etwaiger Schäden.


Um eine unfallfreie Benutzung des Segway® PT zu gewährleisten und Sie eine angenehme Fahrt erleben zu lassen, sind die folgenden Punkte, die Ihnen auch bei der Sicherheitseinweisung am Gerät live erläutert werden, unbedingt zu beachten:


-    Auf- oder Absteigen immer nur bei waagerecht stehendem Fahrzeug. Aufsteigen immer nur von hinten bzw. Absteigen immer nur nach hinten, beim Auf- oder Absteigen auf keinen Fall gleichzeitig die Lenkstange zur Seite bewegen!
-    Vor Fahrtantritt und Aufsteigen ist der Ständer vollständig einzuklappen.
-    Machen Sie sich vor Antritt der Fahrt mit der Bedienung des Segway® PT vertraut. Sollten Sie Unregelmäßigkeiten bei Lenkung oder Bremsen feststellen, melden Sie diese bitte sofort!
-    Die Bedienungsanleitung liegt zur Ansicht bei uns aus und wird auf Wunsch auch für die Dauer der Nutzung überlassen.
-    Zeigt der Segway® PT während der Fahrt Warnsignale wie z.B. rot blinkende Lichter auf der Konsole oder einen Vibrationsalarm der Lenkstange ist ohne Panik, aber möglichst sofort anzuhalten und abzusteigen. Ignorieren dieser Warnsignale kann eine Abschaltung des Fahrzeugs nach sich ziehen, dies führt unweigerlich zum Sturz!
-    Für das Führen eines Segway® PT mindestens die Berechtigung zum Führen eines Mofas nachzuweisen. Der Fahrer muss mindestens 45kg und darf maximal 118kg wiegen.
-    Fahren oder Mitfahren nach Alkohol- oder Drogengenuss ist untersagt.
-    Den Anweisungen unseres Tourguide ist Folge zu leisten, der von Ihm, gefahrene/gezeigte Weg ist einzuhalten.
-    Passen Sie Ihre Geschwindigkeit dem Untergrund an (Kopfsteinpflaster, Bodenhindernisse, nasser oder sandiger Boden)
-    Halten Sie ausreichend Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug.
-    Es ist ausreichend seitlicher Abstand zu Hindernissen (z.B. anderen Verkehrsteilnehmern, Begrenzungspfählen o.ä.) und Flächen mit anderem Höhenniveau (z.B. bei Bordsteinkanten, Baumwurzeln o.ä.) zu beachten.
-    Vorsicht bei tief hängenden Verkehrsschildern, Ästen, Vordächern, Markisen o.ä.
-    Auf Bodenunebenheiten, Fahrbahnbeschädigungen o.ä. ist im Besonderen zu achten - Vorsicht bei der Fahrt durch Schlaglöcher, Pfützen und auf schlammigen Wegen usw.
-    Gehsteigkanten o.ä. sind nur in geringen Höhen von wenigen Zentimetern befahrbar, im Zweifel ist abzusteigen und der Segway manuell über das Hindernis zu ziehen.
-    Versuchen Sie, Hindernisse grundsätzlich zu umfahren (Bordsteinkanten, Wurzel, Steine, Löcher usw.)
-    Fahren Sie nur auf geeignetem Untergrund.
-    Meiden Sie Brücken, die nicht befahrbar sind (z.B. wegen Treppen). Ein Herüberziehen und die Bewältigung von Stufen sind gefährlich und daher verboten.
-    Lassen Sie immer beide Füße auf den Trittplatten und die Hände am Lenker.
-    Machen Sie regelmäßig kleine Pausen.
-    Personen, die an körperlichen Gebrechen, Epilepsie o.ä. leiden, sowie schwangeren Frauen wird die Benutzung von Segway® PT nicht empfohlen.
 


Fahren im öffentlichen Straßenverkehr:
Auch beim Führen eines Segway/Windrunner im Verkehr, unterliegen Sie den Vorschriften der Straßenverkehrs-Ordnung. Darüber hinaus sind die Regelungen aus der „Verordnung über die Teilnahme elektronischer Mobilitätshilfen am Verkehr“ (sog. MobHV) zu beachten. Diese liegt bei uns aus und kann bei Bedarf auch per Mail vorab zugesandt werden.


- Fahren Sie immer defensiv, Fußgänger haben Vorrang, Radfahrern ist das Überholen zu ermöglichen!
- Innerhalb geschlossener Ortschaften dürfen abweichend nur Schutzstreifen, Radfahrstreifen, Radwegefurten und Radwege befahren werden. Wenn solche nicht vorhanden sind, darf auf Fahrbahnen gefahren werden.
- Außerhalb geschlossener Ortschaften dürfen abweichend von nur Schutzstreifen, Radfahrstreifen, Radwegefurten und Radwege befahren werden. Wenn solche nicht vorhanden sind, darf auf Fahrbahnen von Straßen, die nicht Bundes-, Landes- oder Kreisstraßen sind, und auf Wegen gefahren werden.
- Das Fahren auf Gehwegen, im Kurpark von Bad Fallingbostel und im Liethwald ist außerhalb unser geführter Touren und ohne Ausnahmegenehmigung untersagt.
- Von dem Gebot, auf Fahrbahnen mit mehreren Fahrstreifen möglichst weit rechts zu fahren, darf nicht abgewichen werden.
- Sie müssen mit den Segways® PT einzeln hintereinander fahren, dürfen sich nicht an Fahrzeuge anhängen und nicht freihändig fahren. In Fahrradstraßen darf auch nebeneinander gefahren werden.
- Ist ein Verbot für Fahrzeuge aller Art (Zeichen 250) angezeigt, dürfen Segway® PT geschoben werden.
- In Einbahnstraßen, in denen Fahrradfahrern das Fahren  entgegen der allgemeinen Fahrtrichtung durch Sonderzeichen erlaubt ist, ist Segway® PT-Fahrern dies nicht erlaubt.
- Da keine Fahrtrichtungsanzeiger vorhanden sind, sind Richtungsänderungen durch Handzeichen anzuzeigen. Handzeichen des Tourguide sind weiterzugeben.
- Bei Dunkelheit ist die Beleuchtung einzuschalten, ggf. ist das vordere Licht in der Fronttasche.
- Ein Segway® PT ist ein Ein-Personen-Transporter. Niemals zu zweit aufsteigen!
- Das Tragen eines Helmes während der Nutzung ist dringend empfohlen.
- Bei Unterbrechung der Fahrt und Abstellen des Segway® PT ist grundsätzlich die Alarmanlage einzuschalten (gilt nicht, wenn das Gerät anderweitig unter Verschluss gehalten wird). Vor dem Laden ist das Gerät abzuschalten!

- Der Infokey/die Fernbedienung verbleiben nie am Fahrzeug.

- Die Teilnahme an motorsportlichen Veranstaltungen, Wettfahrten, Segway-Polospielen o.ä. mit den gemieteten Segway® PT, Rikschas und Teambikes sind untersagt. Verstöße werden mit einer sofort fälligen Vertragsstrafe i.H.v. 1000,-€ (in Worten: eintausend Euro) pro Verstoß belegt.
- Fotografieren, Telefonieren, Essen, Trinken und Rauchen sind während der Nutzung untersagt.


Bitte halten Sie die Strecke und den Wald sauber. Verhalten Sie sich so, dass andere Verkehrsteilnehmer nicht behindert oder bedrängt werden.
Prüfen Sie regelmäßig die verbleibende Akkukapazität und planen Sie genügend Reserve für die Rückfahrt ein.


Der Segway® PT ist zur langfristigen Erhaltung der Leistung der eingebauten Akkus bei Nichtbenutzung, soweit möglich, stets mit dem zugehörigen Kabel (in der Fronttasche zu finden) am Stromnetz zu laden. Strom-/Aufladekosten gehen zu Lasten des Mieters.


Sie verpflichten sich mit diesem Vertrag und dessen Ausrüstung in einwandfreiem Zustand zurückzugeben. Schäden sind unaufgefordert sofort mitzuteilen. Sie kommen für Schäden auf, die durch fahrlässigen oder unsachgemäßen des Segway / Windrunner  entstehen und haften für Beschädigungen (s.a. „Versicherung“), Verlust, Diebstahl und Vandalismus. Für verlorene oder beschädigte Fahrzeuge oder Einzelteile sowie Zubehör stellen wir Ihnen die vollen Kosten der entsprechenden Teile zum Neupreis in Rechnung.


Bedenken Sie bitte, dass Sie im vollen Umfang die Verantwortung für den Segway/Windrunner  tragen und für einen ausreichendenden persönlichen Versicherungsschutz sorgen müssen oder diesen bei Abschluss des Mietvertrages mit buchen.


Jedwede bauliche Veränderung an gemieteten Segway, Windrunnern (z.B. Demontage von Lenker/Akku/Konsole/Trittmatten/Räder/Kennzeichenhalter), Rikschas oder Teambikes oder die Entfernung der montierten Werbeträger (auch der Lenkertaschen) aus Sicherheitsgründen sowie Vertragspflichten gegenüber Dritten sind generell untersagt und werden mit einer sofort fälligen Vertragsstrafe i.H.v. 10.000€ (in Worten: Zehntausend Euro) pro Verstoß belegt.


Erlangt der Vermieter Kenntnis von missbräuchlicher Nutzung des Segway® PT im Sinne einer der o.g. Bestimmungen oder schweren Verstößen gegen die StVO, ist er berechtigt, die vereinbarte Mietdauer zu verkürzen und den Segway/ Windrunner fristlos einzuziehen sowie weitere Reservierungen/Anmietungen des Mieters (ggfs. Kostenpflichtig) zu stornieren.
Bei solcher Art, durch den Mieter schuldhaft verursachter, verkürzter Mietdauer werden der volle vereinbarte Mietpreis sowie eventuelle Vertragsstrafen sofort fällig.
 


§ 8 Werbung / Promotion
NiBi Tours GbR stellt dem Kunden für die vereinbarte Zeit die Werbeflächen auf den dafür gebuchten Fahrzeugen zur Verfügung. Die Gestaltung der Werbematerialien erfolgt grundsätzlich durch den Kunden. Er trägt die alleinige Verantwortung für die rechtliche, insbesondere wettbewerbsrechtliche Zulässigkeit der Werbung.
 


§ 9 Zahlungen

Der Mietpreis, bzw. die Tourgebühr ist, wenn nicht ausdrücklich anders vereinbart, im Voraus zu zahlen. Ein durch Überschreitung der Mietdauer anfallender  zusätzlicher Mietzins wird mit der Kaution verrechnet.
Ist Zahlung durch Rechnungsstellung vereinbart, so ist die Rechnung, wenn nicht anders vereinbart, nach Erhalt innerhalb von 5 Tagen ohne Abzug zahlbar. Verzug tritt nach dem Zeitpunkt der Fälligkeit ohne weitere Erinnerung ein.
Bei Überschreiten des Fälligkeitsdatums der Rechnungen von mehr als 5 Tagen ist NiBi Tours GbR berechtigt, vom Fälligkeitszeitpunkt an Verzugszinsen in Höhe von 6 % über dem Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank zu berechnen.

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt., sofern nicht ausdrücklich abweichend aufgeführt.


Bei verspätetem Eintreffen der Teilnehmer von Touren, besteht kein Anspruch auf Wartezeit der Gruppe. Der Tourguide kann den Tourbeginn grundsätzlich nur im Einvernehmen mit den anderen Teilnehmern verschieben, sofern er selbst keinen anderen Verpflichtungen nachkommen muss.
Bei verspätetem Eintreffen der Teilnehmer von exklusiven Touren ist der Tourguide verpflichtet, eine Wartezeit von 20 Minuten ab Beginn des vereinbarten Zeitpunktes der Führung bzw. Veranstaltung einzuhalten. Ist die Verspätung größer, muss zwischen den Gästen und dem Tourguide vereinbart werden, ob – falls der Tourguide anderen Verpflichtungen nachkommen muss – die Tour verkürzt wird oder ob die ursprünglich vereinbarte Dauer realisiert werden kann.


Wird die Tour verkürzt, fällt das vereinbarte Honorar in voller Höhe an.
 


§ 10 Stornierung
Eine Stornierung Ihrer Reservierung ist zu folgenden Konditionen möglich:
Bei Buchung von Einzelplätzen/Kleingruppen in „offenen“ Touren:
-    Bis zu 2 Wochen vor dem geplanten Termin: Kostenlos.
-    Bis zu 1 Woche vor dem geplanten Termin: 50% des vereinbarten Mietpreises.


Für geschlossene Gruppen bzw. individuelle Events wie z.B. Parcours:
-    Bis zu 4 Wochen vor dem geplanten Termin: Kostenlos.
-    Bis zu 2 Wochen vor dem geplanten Termin: 50% des vereinbarten Mietpreises.


Bei Stornierung innerhalb von 1 Woche vor dem geplanten Termin bei Einzelplätzen/Kleingruppen bzw. innerhalb von 2 Wochen bei geschlossenen Veranstaltungen/individuellen Events vor dem geplanten Termin sowie bei Nichterscheinen (die Kulanzzeit beträgt bei reinen Anmietungen und bei geschlossenen Veranstaltungen 30 Minuten) kommt der volle vereinbarte Mietpreis zur Anrechnung.


Von uns ausgestellte Gutscheine können nicht ausgezahlt werden.


Bei offenen Stadtrundfahrten oder Touren ist für verspätet eintreffende Personen im Interesse der pünktlichen Teilnehmer der Einstieg in eine laufende Einweisung nur möglich, wenn die verbleibende Trainingszeit ausreicht, ein sicheres Niveau der Fahrzeugbeherrschung zu erlangen. In der Regel sind hierfür mindestens 20 Minuten erforderlich, die Entscheidung hierüber trifft das jeweilige Begleitpersonal.
Bei nicht ausreichender Trainingszeit lt. Begleitpersonal gilt für die verspätet eintreffenden Personen „Nichterscheinen“ mit Fälligkeit des vollen Mietpreises (s.o.).
Gesetzlich vorgeschriebene Rücktrittsrechte des Kunden werden nicht eingeschränkt. Der Nachweis eines geringeren Schadens bleibt dem Kunden vorbehalten.

Ein Recht auf Stornierung auf Grund von „schlechtem Wetter“ steht dem Kunden NICHT zu. Wir führen unsere geplanten Touren grundsätzlich auch bei Regen durch.
Bei während der Tour einsetzendem Unwetter (z.B. Starkregen, Gewitter, Blitzeis o.ä.) behalten wir uns vor, den Tourverlauf zu ändern, die Tour zu verkürzen oder die Tour vorzeitig komplett abzubrechen. Nach einer derart von uns verkürzten oder vorzeitig abgebrochenen Tour werden wir uns bemühen, den Teilnehmern einen Platz an einem anderen Datum, je nach Zeitpunkt des Abbruchs, ggf. zu einem reduzierten Preis anbieten.


Bei sehr schlechtem Wetter direkt vor der Tour behalten wir uns vor, die Tour in Absprache mit den Teilnehmern kostenfrei umzubuchen oder ganz abzusagen. Sollte es zu einer Absage kommen, fallen für den Teilnehmer keine Kosten an – Anfahrtkosten, die aus der Absage entstehen, können nicht erstattet werden.

 

Stornierungen bedürfen der Schriftform und sind an folgende Adresse zu richten:

NiBi Tours GbR

Im Wedden 10

29683 Bad Fallingbostel

 



§ 11 Versicherung
Eine Haftung unserseits für Sach- und/oder Personenschäden, die im Zuge der Benutzung unserer Rikschas, Teambikes, Segway® PT und sonstigen Mietgeräts entstehen, wird generell ausgeschlossen. Die Benutzung von überlassenem Gerät erfolgt ausschließlich auf Gefahr des jeweiligen Mieters/Nutzers. Der Mieter/Nutzer kann den Vermieter nicht für eigene Fehler, z.B. Fahrfehler, oder das Verhalten Dritter in Anspruch nehmen.

Regelung Segway® PT:
Dies gilt ebenfalls für Segways und Windrunner, die im Rahmen einer, auch spontan durchgeführten „Probefahrt“ oder eines von uns organisierten Events, Parcours o.ä. gefahren werden.
Für den überlassenen Segway® PT besteht eine Haftpflichtversicherung mit Selbstfahrvermietrisiko, so dass Fremdschäden erstattet werden. Bei eigenverschuldeten Unfällen haften Sie für die Schäden, die Sie am Segway® PT verursachen. Wenn Sie den Kasko-Schutz buchen, übernehmen wir die Kosten für diese Schäden. Wir bieten den Kasko-Schutz mit und ohne Selbstbeteiligung (250,-€ Selbstbeteiligung) an. Die Segway-Kasko-Versicherung begleicht Schäden am Fahrzeug, die durch unsachgemäße Bedienung verursacht werden, mit einer Selbstbeteiligung von 10% mind. 250,-€ die Sie als Fahrer selbst tragen!
Bei Abschluss des Kasko-Schutz ohne Selbstbeteiligung trägt die Versicherung den Schaden in voller Höhe (nicht bei Vorsatz).
Für die freie Vermietung von Segway® PT ist der Abschluss einer Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung nicht möglich.
Es gelten die Versicherungsbedingungen der ZURICH Versicherung.
Eine Personen-Unfallversicherung ist nicht enthalten.
Die vollständigen Versicherungsbedingungen liegen zur Einsicht aus bzw. Sie erhalten diese gern auf Anfrage auch vorab per Email.

Für den Tourguide von NiBi Tours GbR bestehen ausreichende Haftpflichtversicherungen. Eine entsprechende Police wird dem Auftraggeber auf Verlangen vorgelegt.

Regelung Rikscha / Teambike, sonstiges Gerät
Eine Nutzung von Rikschas und Teambike erfolgt ausschließlich auf eigene Gefahr. Der Mieter trägt die Verantwortung für die Nutzung des Geräts und muss für einen ausreichenden persönlichen Versicherungsschutz sorgen.
 


§ 12 Schadensersatz
Schadensersatzansprüche des Kunden gegen NiBi Tours GbR sind auf den Ersatz des typischerweise vorhersehbaren Schadens begrenzt, es sei denn, es liegt ein Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit vor. Die Haftung ist dabei auf die Höhe des anteiligen Honorars für die restliche Vertragslaufzeit beschränkt.
 


§ 13 Geltungsbereich und Gerichtsstand

Erfüllungsort ist der Sitz von NiBi Tours GbR. Der Vertrag unterliegt ausschließlich deutschem Recht. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag ist Walsrode.
Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages nicht rechtswirksam sein, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine wirksame zu ersetzen, die dem angestrebten Zweck am nächsten kommt.



§ 14 Schlussbestimmung
Der Besteller einer Leistung erkennt diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit der Auftragserteilung / Buchungsbestätigung an NiBi Tours GbR an.



Stand: 01.01.2016
Mit Erscheinen dieser AGB verlieren alle älteren Fassungen Ihre Gültigkeit. Bereits bestätigte Buchungen bleiben hiervon unberührt.